grundsteine einer neuen freien republik sind gelegt


am Sonntag dem 12.august 07 haben clowns und andere in der nähe von schweinrich (brandenburg), auf dem gelände des ehemaligen bombodroms eine neue freie republik ausgerufen. dazu haben die clowns, die der clandestine insurgent rebel clown army (c.i.r.c.a.) angehören, mehrere pinkfarbene Grundsteinsamen gelegt.
das bombodrom, das die bundeswehr im übrigen noch niemals nutzen durfte, hat die luftwaffe unter anderem für den übungsabwurf von atombomben-attrappen vorgesehen. die bundeswehr hat als natomitglied zugriff auf atomwaffen und würde sie als bündnispartner gegebenenfalls einsetzen müssen.
der genaue name dieser jungen republik ist noch im offen: "freie republik rosa heide", "republik freie heide"; es wurden verschiedene namen gesät. "mal sehen, welcher aufgeht...", sinnierte oberleutnant fox der clownsarmee. bei der akion wurden unter anderem auch weidenstecklinge gepflanzt, aus denen behausungen für wühlmäuse und /oder andere lebewesen wachsen können.
die republikgründerInnen vertrauen auf den unterirdischen prozess, der aus den samen dieser republik neue hütten, paläste und lebensformen sprießen lassen wird, so dass kriegs-übungs- und schauplätze überflüssig werden.
die von wachschützern herbeigerufene polizei konnte noch den abzug der clowns und menschlinge beobachten. sicher kein abschied für immer: "heute ist nicht alle tage - wir kommen wieder, keine frage" verkündet ein rosaroter panther von einem transparent, das am "kommandoturm" der neuen republik hängt.